Registrieren

My-Deaf.com - Trete in Verbindung mit Menschen mit Behinderungen! Hier triffst Du Schwerhörige, Gehörlose, Blinde, Rollstuhlfahrer...!
|

Team aus Belgien will Neustart in Liga eins

Einzelnen Beitrag anzeigen

Nach einem perfekten Saisonstart mit zwei Erfolgen über Aufsteiger Heidelberg und das RSB Team Thüringen, erwartet Titelverteidiger RSV Lahn-Dill am Samstag die Roller Bulls St. Vith zum Gastspiel in Wetzlar. Das Team aus Ardennen kommt dabei komplett runderneuert um 16 Uhr in die August-Bebel-Sporthalle, nachdem im Sommer gleich sechs Neuzugänge bei den Belgiern anheuerten.
Prominenteste Zugänge sind dabei die beiden belgischen Nationalspieler Lorenzo Boterberg, der aus Gent kam, und Ausnahmespieler Samir Bader vom italienischen Rekordmeister Santa Lucia Sport Rom.

Mit diesem runderneuerten Team wollen die Roller Bulls in diesem Jahr den Klassenerhalt frühzeitig sichern, um nicht wie im Vorjahr am Ende auf einen frei werdenden Platz im Oberhaus angewiesen sein zu müssen. Nach drei Spielzeiten in der Beletage des Rollstuhlbasketballs wollen die Belgier mit ihrem neuen Kader einen Neustart, der sie in dieser Saison vom Abstiegsstrudel fernhalten soll.
Zum Saisonauftakt bezwang das Team aus dem Ardennenstädtchen Sankt Vith dazu bereits Hannover United, kassierte dann allerdings in der Vorwoche eine überraschend deutliche 60:75-Niederlage in Heidelberg. Diese Ergebnisse zeigen auf, dass die Mannschaft um den letztjährigen Topscorer Christoph van Houcke noch in der Selbstfindung steckt und die Leistungskurve noch deutliche Ausschläge nach oben wie unten aufweist.

RSV-Trainer Nicolai Zeltinger warnt daher zur Recht vor einem Gast, der die eine oder andere Überraschung mit im Gepäck haben könnte. „Wir wollen von Beginn an unser Spiel aufziehen und das Geschehen auf dem Parkett selbst diktieren“, kennt der 42-Jährige auf der Bank des RSV Lahn-Dill den Schlüssel für das Duell des dritten Spieltages. Zeltinger und sein Co-Trainer Ralf Neumann können dabei personell mit vielen Variationen agieren und sind, auch dank der Rückkehr von US-Nationalspieler Steve Serio und Neuzugang Annabel Breuer, so flexibel wie noch nie.

Bisher standen sich die Kontrahenten sechsmal in Punktspielen gegenüber, sechsmal rollte der RSV Lahn-Dill als Sieger vom Parkett, zuletzt Mitte Dezember 2012 beim 78:54-Erfolg in St. Vith. Auch damals war die aggressive und pfeilschnelle Defensive der Mittelhessen der Erfolgsgarant und soll dies auch am Samstag in Wetzlar wieder sein.

RBBL, 3. Spieltag: RSV Lahn-Dill – Roller Bulls St. Vith, Köln 99ers – Mainhatten Skywheelers, RSB Team Thüringen – Goldmann Dolphins Trier, BG Baskets Hamburg – Hannover United (alle Sa.), RSC-Rollis Zwickau – SGK Heidelberg (So.).

Alle Zeiten sind GMT +1. Jetzige Uhrzeit ist 4:48.